Menschen bei ZK

Teamarbeit wird groß geschrieben

Mit derzeit 80 Mitarbeitern am Standort Brensbach werden die Geschäftsbereiche EDM-Systems (Erodiermaschinen) Chameleon Handlingsystems (Robotersysteme) und Alphamoduli Sotwaresolutions (Software-Entwicklung) zentral gesteuert. Hier befindet sich auch die Fertigung unserer Maschinen und Anlagen. Dass dabei alles Hand in Hand gehen muss, versteht sich von selbst. 

Kleine Teams in verschiedenen Unternehmensbereichen bilden dabei wichtige Einheiten, die mit großem Wissenspotenzial die unterschiedlichsten Aufgaben im Hause lösen. Sei es im Vertrieb, der Fertigung, der Entwicklung oder dem Service. Was die Menschen bei ZK eint, ist vor allem die Leidenschaft, Technik zu entwickeln und zu bauen. Sie eint aber auch die Herkunft aus der Region und die Teilhabe an der positiven Gesamtentwicklung des Unternehmens. Und das bei einigen Mitarbeitern schon über Jahrzehnte hinweg.

Für mich genau das Richtige

Max Trumpfeller, 24 Jahre: Ich bin seit 2012 in der Ausbildung zum Mechatroniker bei Zimmer & Kreim. Im Moment fasziniert mich, wie aus verschiedenen einzelnen Modulen eine komplette Anlage entsteht. Auch wenn mein Part derzeit nur darin besteht, ein Teilstück baufertig gemacht zu haben, so bin ich doch stolz darauf, dass die fertige Anlage am Ende irgendwo auf der Welt steht und einwandfrei funktioniert.

Meine weitere berufliche Entwicklung kann ich mir hier gut vorstellen - in verschiedenen Abteilungen kann ich nach meinem Abschluss mein Wissen vertiefen und vielleicht sogar mit einem Einsatz als Servicetechniker im Ausland kombinieren.

Wissen und Engagement

Fabio Beer, 25 Jahre: Als Anwendungstechniker müssen wir nicht nur unsere Maschinen und Anlagen von der Pieke auf kennen. Auch die unterschiedlichsten Technologien und Abläufe unserer Kunden müssen wir verstehen und beurteilen. Als gelernter Mechatroniker habe ich zunächst im Unternehmen meine Ausbildung gemacht und dann im Serviceteam erste Kundenerfahrung gesammelt. Mittlerweile bin ich seit 5 Jahren hier und habe gerade meinen nächsten "Karriereschritt" absolviert. Als Anwendungstechniker bin ich zum Experten rund um das Thema automatisierte Prozessabläufe und Maschineneinsatz geworden.

Wie man Prozessabläufe optimiert oder auch aus den Maschinen beste Ergebnisse holt, das stelle ich beim Kunden unter Beweis. Ich betreue die Installation, nehme die Erstinstallation der Anlagen und Maschinen vor und schule die Anwender vor Ort.

Da zu sein, wenn's brennt

Hartmut Mangold, 38 Jahre: Ich bin seit 17 Jahren bei Zimmer & Kreim. Der Bereich "Service" nimmt in unserem Unternehmen eine Schlüsselstellung ein. Wir im Service sind die Schnittstelle zwischen Kunden und Unternehmen und bekommen Kundenthemen und -probleme quasi hautnah mit. Unsere Anlagen und Maschinen sind auf eine lange Nutzungsdauer ausgelegt und bleiben auch nach Jahren unverändert präzise. Daher ist die Wartung der Maschinen und Anlagen für unser Team ein wichtiger Einsatzpunkt. Zum anderen aber auch der schnelle Einsatz in Notfällen. Z.B. bei kundenseitigem Bedienerfehler oder dem Ausfall technischer Teile. Da heißt es dann - da sein wenn's brennt, um die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

Ich bin gerne unterwegs für unsere Kunden - von Brensbach aus in ganz Deutschland oder auch in Europa.

Ihr Ansprechpartner

Klaus Böttcher
Telefon: 06161 - 9307 - 15
k.boettcher@zk-system.com

 

Offene Stellen

Zu den Stellenangeboten